Automobili

/   automobili.ga     AutoMoto   / Deutsch  

2019-10-15 16:03:20

Kurzmeldungen 15.10.2019 15:35 Uhr

Ostportal des Brudermühltunnels am mittleren Ring in München-Sendling.

(Bild: h/A Archiv)

München zieht so viele Berufspendler an wie keine andere Stadt in Deutschland: 390.000 Menschen fuhren im vergangenen Jahr zur Arbeit in die Landeshauptstadt. Das sind 32 Prozent mehr als im Jahr 2000, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) am Dienstag (15. Oktober 2019) unter Berufung auf aktuelle Zahlen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung in München mitteilte.

Problematischer Wohnungsmangel

Hauptursache für den Pendel-Boom sei der Mangel an bezahlbaren Wohnungen in den Städten, sagte der Bezirksvorsitzende der IG Bau Oberbayern, Michael Müller. „Eine wachsende Zahl von Menschen kann sich die hohen Mieten und Immobilienpreise gerade dort nicht mehr leisten, wo in den letzten Jahren besonders viele Jobs entstanden sind”, betonte Müller. Die Folge seien immer längere Staus und überfüllte Züge. Müller forderte mehr Investitionen der öffentlichen Hand, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

(dpa) / (fpi)


heise.de Heise Autos
heise deutschland mnchen liegt vorn pendler https viele html stadt menschen autos




User comments